FireStats wurde nicht in die Datenbank installiert

Liveshopping: Notebooks bis zum Abwinken

Vor einigen Tagen verabschiedete sich einer unser Laptops – sehr ärgerlich. Jetzt, wo wir bereits über ein neues Exemplar verfügen, bringen die Liveshopping-Angebote Notebooks bis zum Abwinken. Wir brauchen jetzt keinen Laptop mehr, falls ihr aber einen braucht, bitte schön:

Bei notebooksbilliger.de bekommt ihr einen HP 625 WT148EA mit Windows 7 für 299,00 EUR zzgl. 7,99 EUR Versand. Die Ersparnis liegt bei 15 %.

Die Liveshopping-Aktion von ZackZack bietet das Intel Notebook CX620MX-i5447W7P für 499,00 EUR zzgl. 4,95 EUR Versandkosten. Hier liegt die Ersparnis bei 14 %.

Guut.de hat ein Toshiba AC100-10K – 10.1″ Notebook in der Aktion, hierbei handelt es sich allerdings um B-Ware. Zu haben für 179,00 EUR zzgl. 5,95 EUR Versand.

Alle weiteren Liveshopping-Angebote findet ihr in unserer Übersicht auf myliveshopping.de.

Liveshopping: Spiele für Wii, Playstation und Nintendo DS

Über die heutigen Liveshoppingangebote dürften sich vor allem die „Zocker“ freuen. Die Auswahl ist bunt:

Joker Deals hat das Action Adventure Ace Attorney Apollo Justice (Nintendo DS) für nur 5,99 EUR zzgl. 1,99 EUR Versandkosten im Programm.

Den großen Auftritt im Wohnzimmer beschert euch iBood.de mit Band Hero SuperBundle für Wii. Das Ganze ist für 69,95 EUR zzgl. 8,95 EUR Versand zu haben.

Das Kultspiel LittleBigPlanet 2 für Sony Playstation 3 hat guut.de für 39,98 EUR zzgl. 5,95 EUR Versand in der Liveshoppingaktion.

Alle weiteren Liveshopping-Angebote findet ihr auf myliveshopping.de. Viel Spaß beim Zocken!

Liveshopping: Motorisiertes für Groß und Klein

Weihnachten ist zwar längst vorbei, aber Anlässe zum Schenken gibt es doch noch viele. Der eine oder andere möchte vielleicht sogar von den heutigen Liveshopping-Angeboten gar nichts „verschenken“, sondern sich lieber selbst damit beschäftigen.

Bei ibood.de bekommt ihr den Sniper Buggy (funkferngesteuertes Auto) für 14,95 € zzgl. 5,95 € Versand.

Die Liveshopping-Aktion von guut.de bietet den 4-Kanal-Helikopter »Lama V4« 59,99 € zzgl. 5,95 € Versand.

Preiskrieg.de hat ein Anti-Gravitations-Auto zum Liveshopping-Preis von 29,90 € zzgl. 5,99 € Versand im Programm.

Weitere Angebote findet ihr in unserer Übersicht auf myliveshopping.de.

Guut.de im neuen Gewand

guutdeEin neues Jahr bringt häufig Veränderung mit sich, so auch bei guut.de: Das Liveshopping-Portal verpasst seiner Webseite zum wiederholten Male einen frischen Anstrich. Der Tagesguut hebt sich nun wieder von den anderen Angeboten ab, die zusätzlichen „Guuts“ rücken in den Hintergrund. Die Bereiche Fakten, Forum und Fun sind ganz von der Hauptseite verschwunden und auf eine Unterseite verbannt worden.

Im Tagesguut findet ihr heute folgendes Schnäppchen:

Drahtloses Kamera-/Monitorsystem für nur 169,90 €.

Rundruf: Ist die Finanzkrise schon spürbar?

Die heutige Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zitiert eine Umfrage des Beratungsunternehmens Grass Roots unter deutschen Verbrauchern: “Von der Krise finanziell direkt betroffen sahen sich bisher nur etwa 26 Prozent der Befragten.”
26 Prozent sind allerdings eine ganze Menge, wenn man Produkte verkauft, die böse gesagt “niemand braucht.” Denn das gehört ja zu den Regeln des Liveshopping: Ein Produkt zu einem guten Preis über einen begrenzten Zeitraum verkaufen. Für die Kunden nicht planbar und auf den Impulskauf ausgelegt. Es geht darum, Menschen spontan für ein Angebot zu begeistern und nicht ihnen etwas günstig zu verkaufen, wonach sie sowieso auf der Suche sind.

Daraus ergibt sich die These: Wer ein solches Geschäft betreibt, müsste doch eigentlich als allererster spüren, wenn es unter den Verbrauchern zur Zurückhaltung kommt. Ob das wirklich so ist, wollte ich mit einem Rundruf unter einschlägigen Brancheninsidern herausfinden. Hier die Ergebnisse:

  • Patric Stricker von Fashionaire meint, er sei noch zu klein, um solche Effekte zu spüren. Er hat zwar seit drei Wochen eine Stagnation bei den Bestellungen. Aber da er noch relativ neu am Markt ist und noch kein kalkulierbares, regelmäßiges Geschäft aufgebaut hat, kann er zu den Ursachen und vor allem dem Zusammenhang mit der Finanzkrise im Prinzip keine Aussage machen.
  • Andreas Kosmatos, der Schmuck-Dealer, hat im Oktober zwar weniger verkauft, hält aber auch andere Effekte für ausschlaggebend.
  • Peter Posztos vom vermeintlichen Platzhirsch guut.de glaubt, dass ein Einbruch durch Wachstum ausgeglichen werden kann. Die gesamte Liveshopping-Szene sei noch ein sehr kleiner Bereich des eCommerce mit gewaltigem Wachstumspotenzial. Ereignisse wie der jüngste Beitrag von RTL (+4.000 Besucher in wenigen Minuten auf guut.de) erreichten permanent weitere neue Personenkreise. Dieser Zuwachs kompensiert, was möglicherweise durch äußere Einflüsse wie die Finanzkrise verloren geht.
  • Mathias Jacobs, Macher des Aggregators MyLiveshopping sieht Bewegung im Markt, aber keinen Einbruch. Auch er hat durch den RTL-Bericht einen kurzfristigen Zuwachs von über 50 Prozent in den Zugriffen erlebt. Er beobachtet allerdings Verschiebungen unter den Anbietern. So sei der Shop, zu dem die meisten Besucher gingen, zurzeit Preisbock. “Guut.de hat nachgelassen”, sagt er und meint damit das Angebot, das nicht mehr so spannend und abwechslungsreich sei wie zuvor.

Fazit:

Fakt ist, dass die Verbraucher es teilweise schon spüren und in nächster Zeit auch massiv spüren werden, dass die Finanzkrise um sich greift. Kaufzurückhaltung ist die Folge. Die Leute achten mehr darauf, Schnäppchen zu machen und günstig einzukaufen. Sicher wird es auch einige geben, die auf “Shoppingerlebnisse”, Spontan- und Impulskäufe verzichten werden. Da Liveshopping an sich seine maximale Reichweite aber noch lange nicht erreicht hat, können die Anbieter wohl auch ungeschoren durch die Krise kommen – wenn sie sich anstrengen und die verlorenen Besucher durch neue ersetzen können. Das Potenzial ist da!

www.sosedkoelena.com
www.expert-rating.com